Newsletter

Infos zu Atmung – Kontrolle des Lebens

Termin: Stuttgart: Freitag, 10 Februar  bis Sonntag, 12.Februar 2012
Dozent: Robert K.

Beginn ist Freitagabend so zwischen 20h und 20h15. Es wäre schön, wenn alle Teilnehmer um diese Zeit ankommen könnten.
Samstag, 11.00 Uhr bis ca 19.00 Uhr, Samstagabend: Freies Spiel, der inoffizielle Teil
Sonntag: Ende so gegen 15.00 Uhr

Was braucht es dazu:
Freie Atemwege in Rückenlage, bequeme Kleidung. Eine Unterlage für das Liegen und Sitzen am Boden, evt. ein Kissen und eine Decke.

Kosten: 150,-€ (incl. Getränke und Essen und einfache Übernachtung)
Zur Übernachtung brauchen Sie gegebenenfalls einen Schlafsack oder Bettwäsche.

Verpflegung ist inklusive, Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie Allergien haben, Besondere Kost benötigen, oder Fleisch essen möchten. Generell bieten wir lieber vegetarische Speisen an.

Ort des Workshops: Stuttgart, im Salon Excentric, einem SM-Studio das traditionsbewusst, renommiert und zugleich innovativ und Szene-offen Raum für kleine Veranstaltungen bietet. Hier gibt es Räume für Gruppen, spezielle Spielzimmer, Aufenthaltsräume, Garten und vieles mehr. Duschen und Schlafmöglichkeiten sind ausreichend gegeben.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:
Zum Inhalt:Robert_kr/at/gmx.at
Zur Organisation: Leona/at/zwischenraeume.org Tel.: 0177/3920134

Am Beginn stehen Grundtechniken zum Kennenlernen verschiedenster Atemräume. Wir konzentrieren uns auf die Lenkung der Atmung, um stark-stabil und locker-beweglich werden zu können, wo es gewünscht und nötig ist.

 

Dann sind wir bereit zum Spiel mit der Atmung. Wir erleben die bewusste Atemreduktion am eigenen Körper und damit das Erlebnis der inneren Ruhe, der Stärke und den Genuss, nicht atmen zu müssen. Wir erforschen den Umgang mit dem Einatemreiz und mit der Angst. Eine Grenzerfahrung im eigenen Körper.

 

Mit dem Bewusstsein der eigenen Möglichkeiten lassen wir uns in weiterer Folge auf die Atemkontrolle durch andere ein – wir sind Mitspieler und gehen in Dialog. Wir nutzen Atemlenkung, um Lust zu konzentrieren, das Feuer im Bauch anzufachen, Schmerz zu dämpfen oder die Empfindlichkeit zu erhöhen. Und machen einen Ausflug in Trance-Atemtechniken.